Wer in sich festes Wollen zu dem Guten trägt und sich bemüht, seinen Gedanken Reinheit zu verleihen, der hat den Weg zum Höchsten schon gefunden!
Abd Ru Shin, Im Lichte der Wahrheit / I, 13

Erst muß der Menschengeist alles erfüllen, alles tun, was er zu geben vermag in dem Wollen zu dem Guten. Nur darin kommt die Reife, die ihm das Paradies zugänglich machen kann.
Abd Ru Shin, Im Lichte der Wahrheit / Christus sprach…!

Euer ganzes Erdenleben muß ein Zeugnis dafür sein, daß Ihr in Wirklichkeit nur Gutes schaffen wollt mit allen Fähigkeiten, die Euch Gott gewährte!
Abd Ru Shin, Ermahnungen/ 13.Pfingsten

„… Mit dem Beginn des guten Wollens setzt ein jeder auch den Markstein für das Ende seines Sühnezwanges, den er erfüllen muß, dem er niemals entrinnen kann. Kein anderer vermag in dieser Hinsicht für ihn einzutreten. Er setzt also mit dem Entschluß dem Sühnezwang ein absehbares Ende. Das ist ein Wert, den alle Schätze dieser Welt nicht aufzuwiegen fähig sind. Er ringt sich damit los von Sklavenketten, die er selbst sich dauernd schmiedet. Und deshalb auf vom Schlafe, der entnervt. Laßt endlich das Erwachen kommen!“
Abd Ru Shin, Im Lichte der Wahrheit / Aufstieg

Elfen, Feen und Zwerge und Gnome

Das Gute aus der Märchenwelt. Gedichte und Geschichten!

Aus meiner Sammlung über das Gute:

Glücklich zu sein und andere glücklich zu machen, sonst hast du auf Erden nichts zu tun.
Peter Rosegger

Tue das Gute vor dich hin, und kümmere dich nicht, was daraus wird.
Matthias Claudius

Wir sind frei, das Gute zu tun.
Lautreamont

Man muss das Gute tun, dass es in der Welt sei.
Marie von Ebner-Eschenbach

Alles Gute besitzt den Charakter der Gattung; es bringt ewig wieder Gutes hervor.
J. Wilhelm Ritter

Der gute Mensch bringt aus der guten Schatzkammer Gutes hervor, der böse Mensch bringt aus der bösen Schatzkammer Böses hervor.
Matthäus 12, 35

Glaube daran, dass auf die Dauer allein nur das Gute Bestand hat.
Peter Coryllis

Nur die leben, die Gutes tun.
Leo Tolstoi

Aber es kann nur gut werden in der Welt durch die Guten. Sorgen wir nur dafür, dass wir mit jedem Tag reifer und besser werden.
Königin Luise

Das schlimmste Übel, an dem die Welt leidet, ist nicht die Stärke der Bösen, sondern die Schwäche der Besseren.
Romain Rolland

Der Glaube an das Gute vermehrt das Gute in der Welt.
Hans Margolius

Lebe nur im Gedanken der Liebe zu allen und du wirst von allen Liebe an dich ziehen.
Ralph Waldo Trine

Je älter und reifer wir werden, desto mehr erkennen wir, dass der wahren Werte höchste Liebe und Menschlichkeit sind.
Josef Viktor Stummer

Über alle Tugenden steht eins: das beständige Streben nach oben, das Ringen mit sich selbst, das unersättliche Verlangen nach größerer Reinheit, Weisheit, Güte und Liebe.

Wahrheitsliebe zeigt sich darin, dass man überall das Gute zu finden und zu schätzen weiß.

Alles Gute, was geschieht, wirkt nicht einzeln.
Seiner Natur nach setzt es sogleich das Nächste in Bewegung.

Behandelt die Menschen so, als ob sie schon gut wären, wie ihr sie haben wollt. Es ist der einzige Weg, sie dazu zu machen.

Wer ruhig wirken will, muss nie schelten, um das Verkehrte sich nie kümmern, sondern nur das Gute tun. Um Gutes zu tun, brauchts keiner Überlegung.
Johann Wolfgang von Goethe

Gib, damit du reicher wirst.
Reinhold Reuschel

Gut ist: Leben erhalten, Leben fördern, entwicklungsfähiges Leben auf seinen höchsten Wert bringen.
Albert Schweizer

Was ein Mensch an Gütigkeit in die Welt hinausgibt, arbeitet an dem Herzen und an dem Denken der Menschen.
Albert Schweitzer

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in den Menschen hineinhuschen kann.
Christian Morgenstern

Freundschaft mit dem Guten wächst wie der Abendschatten, bis des Lebens Sonne sinkt.
Johann Gottfried Herder

Der Mensch ist gut und will das Gute, er will nur dabei auch wohl sein, wenn er es tut; und wenn er böse ist, so hat man ihm sicher den Weg verrammelt, auf dem er gut sein wollte.
Heinrich Pestalozzi

Nirgends spricht die Güte eindringlicher als in der stillen Welt der kleinen Dinge. Das mag seltsam scheinen, aber es ist doch leicht zu begreifen: Die Stimme der Güte spricht leise.
Und nur in der Stille sind leise Stimmen recht zu hören.
Hans Margolius

Das bisschen, was ich Gutes getan habe, ist meine beste Leistung.
Francois-Marie Voltaire

Nicht in dem Großen liegt das Gute, sondern in dem Guten das Große.
Zenon

In vier Teile gliedert sich das Gute: Klugheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Maßhalten.
Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr.-43 v. Chr.), römischer Philosoph

Der Lohn guter Werke ist wie Datteln: spät reifend und süß.
Talmud

Und nun ihr, die ihr sagt: Heute oder morgen wollen wir in die oder die Stadt gehen und wollen ein Jahr dort zubringen und Handel treiben und Gewinn machen-, und wißt nicht, was morgen sein wird. Was ist euer Leben? Ein Rauch seid ihr, der eine kleine Zeit bleibt und dann verschwindet. Dagegen sollt ihr sagen: Wenn der Herr will, werden wir leben und dies oder das tun. Nun aber rühmt ihr euch in eurem Übermut. All soches Rühmen ist böse.
Wer nun weiß, Gutes zu tun, und tut´s nicht, dem ist´s Sünde.
Fest- und Hausbibel 1989 Deutsche Bigelbesellschaft Stuttgart
Der Brief des Jakobus, 4, Warnung vor Selbstsicherheit.

Tugenden.de

Der Hungrigen speisen, den Nackten bekleiden, den Kranken besuchen. Das alles sind gute Worte, doch ein gutes Werk, das unvergleichlich höher steht als alles dies, ist: Den Bruder vom Irrtum befreien.

3820 Aufrufe             1 Aufrufe heute