SPARSAMKEIT

Die Sparsamkeit ist eine Tugend des Haushaltes und weitestgehend der Ökonomie. Es bezieht sich auf den Umgang mit Geldmitteln, die der Mensch vernünftig einzuteilen hat.

Das Ziel der Sparsamkeit ist, Reserven zur Verfügung zu stellen um auf einen fernern  Zeitpunkt dadrauf zugreifen zu können.

„Ich bitte Gott, daß er mich täglich haushälterischer werden lasse, um freigebig sein zu können, es sei mit Geld oder Gut, Leben oder Tod.“

Johann Wolfgang von Goethe

„Liegt schon in dem großen Bemühen, für einen würdigen Zweck zu sparen, Würde, so erzeugt Sparsamkeit auch ein wohlgeregeltes Gemüt; sie gewährt der Klugheit einen Triumph über die Ausschweifung, gibt der Tugend allmählich die Herrschaft über das Laster und stellt die Leidenschaft unter Aufsicht.“

Samuel Smiles

Tugenden.de und Tugenden.com

911 Aufrufe             1 Aufrufe heute